Logo Bläserschule Tengen

Musikalische Früherziehung

Der Grundstein der musikalischen Ausbildung Ihres Kindes wird in der Musikalischen Früherziehung gelegt. Hier haben Kinder auf spielerische Weise erstmals gezielten Kontakt mit Musik und erleben Klänge in einer entspannten Atmosphäre mit Gleichaltrigen. Neben den musikalischen Aspekten steht hier auch das soziale Verhalten klar im Mittelpunkt. Die Kinder lernen in Gruppen von 10-15 Kindern aufmerksam und bewusst zuzuhören und kommen auch durch Sprechübungen und Singen über die eigene Stimme mit der Musik in Kontakt. In rhythmischen Spielen und Bewegung zur Musik wird die Kreativität des Kindes gefördert.

Beim Spiel auf "Orff-Instrumenten" beginnen wir bereits mit dem aktiven Musizieren auf Musikinstrumenten. Zudem werden bereits Instrumente im Unterricht vorgestellt und ausprobiert, so dass die Kinder sich schon früh orientieren können, welches Instrument sie einmal lernen möchten.

Bei all dem werden bereits erste Kenntnisse der Musiklehre vermittelt. Hierzu gehören Noten, Rhythmuserfahrung und musikalische Parameter wie laut - leise, schnell - langsam, hoch - tief, usw.

In "Eltern-Mitmach-Stunden" haben Sie zudem die Möglichkeit selbst einen Eindruck zu bekommen.

Empfohlen wird die Musikalische Früherziehung 2 Jahre vor der Einschulung, also mit ca. 4 Jahren. Der Unterricht erstreckt sich über 2 Jahre - wöchentlich 60 Minuten - und wird bei genügender Anzahl im jeweiligen Wohnort durchgeführt. In den Schulferien findet keine Musikalische Früherziehung statt.